Satellit
Topo
Ocean
My Travel blog
Dorfen, Germany Current Location About Contact
29
Dec
Rotorua
In der Früh wurden wir fast weggeschwemmt. Es hatte die ganze Nacht und den Morgen über wie aus Kübel geschüttet. Der ganze Campingplatz war überschwemmt und es hörte einfach nicht auf. Selbst bei kurzen wegen wurde man komplett durchnässt. Doch zum Glück hielt unser Zelt dem Regen stand: es wurde nur von Außen nass. Natürlich konnten wir es so nass auch nicht ordentlich einpacken und so stopften wir es und andere Sachen einfach nur in Plastiktüten, weil wir den Campingplatz verlassen mussten. Wir wollten nach Rotorua Hitch Hiken und glücklicherweise hörte es gerade als wir uns an den Straßenrand stellten auf zu Regnen. In einigen Stationen kamen wir dann auch recht zügig nach Rotorua und die letzte Fahrerin zeigte uns mit dem Auto gleich die ganze Stadt.
Wir kamen im örtlichen Backpackers unter und kauften gleich beim Pack'n'Save Supermarkt ein, um uns etwas zu kochen. Wir waren zum ersten Mal in einem Pack'n'Save und waren überwältigt. In meterhohen Regalen stapeln sich tausende Produkte in allen möglichen Größen. Man kam sich ein bisschen wie in einem Lebensmittelgroßhandel vor.
Nach den Essen erkundeten wir noch zu Fuß mit 2 Scgweden die Stadt und setzten und anschließend mit lecker Tim Tams (Schokokeckse) vor den Fernseher im Hostel.