Satellit
Topo
Ocean
My Travel blog
Dorfen, Germany Current Location About Contact
19
Dec
Cape Reinga
Campen
Nun ging es ganz in den Norden zum Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt Neuseelands. Natürlich bewältigten wir diese Strecke auch mit Hitch Hiken. (Über 5 Stationen)
Dabei hatten wir aber einmal nicht so Glück, da uns ein Farmer mitten im nirgendwo absetzte und wir dort sicherlich mindestens eine Stunde warteten. Die Landschaft und das Wetter waren jedoch wunderschön und da Juli versüßte uns die Wartezeit mit seiner Mundharmonika. Es war das perfekte Roadtrip-Feeling. Die letzten 120 Kilometer (von der letzten Stadt vorm Cape aus --> dort oben gab es nichts, weswegen wir vorher schon eingekauft haben) nahm uns ein deutschen Paar in einem Wohnmobil mit. Dabei hielten sie an wunderschönen Orten, die wir eh auch sehen wollten, wie z.B. den 90 Miles Beach. Beim Cape Reinga blieb das Paar am selben Campingplatz wie wir und wir lernten ihre Tochter samt Schwiegersohn kennen, die dort schon einen Tag waren. Der Campingplatz liegt in einer traumhaften Bucht direkt am Strand, an dem man perfekt Surfen konnte. Wir schafften es sogar nur mit unseren Körpern auf den Wellen zu reiten und sahen in der Bucht auch 2 Killerwaale. Zudem wanderten wir über einen traumhaften Track direkt an der Steilküste entlang zum Cape Reinga und dessen berühmten Leuchtturm. Auch für die Rückfahrt war schon gesorgt, die die Tochter des deutschen Paares und ihr Mann am selben Tag wie wir (nach 2 Nächten) wieder in den Süden fahren wollten und uns deshalb gleich mitnahmen.