Satellit
Topo
Ocean
My Travel blog
Dorfen, Germany Current Location About Contact
18
Oct
Angkor Wat, KH
Erste besichtigung der tenpel
Wir standen sehr Früh auf, un die größte Tour zuschaffen. Wir wollten uns kein (überteuertes) Tuk-Tuk nehmen und leihten uns ein Fahrrad aus. Das hat zudem noch den Vorteil, dass man halten kann, wo man will. Schon von Weitem sahen wir den berühmten Angkor Wat, jedoch wollten wir ihn an einem anderen Tag besichtigen. Also fuhren wir vorbei und zum Bayon Tempel. Dieser schreckte uns etwas ab weil soo viele Touristen dort waren. Denoch ist dieser Tempel unglaublich und zurecht viel besucht. Dann ging es weiter und wir kammen alle 500 Meter bis 2 Km zu einem neuen Tempel und alle sind unglaublich. Selbst ein kleiner Regenschauer konnte unsere Begeisterung nicht mindern und so prüften wir einen Tempel auf Wasserfestigkeit. Auch die Wege zwischen den Tempeln waren klasse, weil man mit dem Fahrrad so viel von der Landschaft sieht, die hier in Kambodscha atemberaubend schön ist. Fast schon schöner als Thailand. Am Ende wurde der Weg zurück doch lang und mühsam, vorallem bei diesem chaotischen Verkehr. Trotzdem freuen wir uns auf morgen, weil wir da nur eine kleine Runde haben und denoch die besten Tempeln sehen werden.